Barbara Kramer; Christoph Thomann:                                Es fühlt sich wirklich scheußlich an!

Der Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Selbsterfahrung in der Klärungshilfeausbildung. Zunächst wird ein kurzer Überblick über die methodischen Schritte der Klärungshilfe gegeben. Das Herzstück der Klärungshilfe ist der Dialog. In ihm werden die schwierigen Gefühle der Konfliktparteien besprochen, welche ein wichtiger Bestandteil des Klärungsprozesses sind. Die Autoren zeigen welche Kompetenzen ein Klärungshelfer in der Ausbildung entwickeln bzw. stärken muss, um solche Prozesse hilfreich zu steuern. Dafür halten sie es für notwendig und unverzichtbar, dass Ausbildungsteilnehmer diese schwierigen Gefühle am eigenen Leib erforscht und erfahren haben.

Im zweiten Teil wird beschrieben welche Lernräume in der Ausbildung geschaffen werden, um diese Erfahrungen zu ermöglichen.

Download
Selbsterfahrung Klärungshilfeausbildung
Adobe Acrobat Dokument 137.6 KB

Christoph Thomann; Barbara Kramer:     Ergebnisoffenheit in der Klärungshilfe

In diesem Artikel wird die Frage diskutiert, wie die Mediation im Stile der Klärungshilfe mit dem Aspekt Ergebnisoffenheit eines Klärungsprozesses umgeht. Es werden Voraussetzungen erörtert, die es bereits in der Auftragsklärung braucht, um beim Auftraggeber keine falschen Hoffnungen zu wecken und das Ergebnis im Sinne aller Beteiligten offen gestalten zu können. Außerdem werden die Herausforderungen diskutiert die in einem ergebnisoffenen Prozess auf den Konfliktvermittler warten.

Download
Ergebnisoffenheit in der Klärungshilfe.
Adobe Acrobat Dokument 143.5 KB

Institut für Klärungshilfe Köln

Barbara Kramer

Diplom Psychologin

Konfliktklärung und Coaching

Thomann zertifizierter Klärungshelfer IfK®

Ausbilderin IfK

Pferdmengesstraße 15

50968 Köln (Marienburg)

Mobil: 0160 1234500